Pfälzer Bands: Unsere Geheimtipps aus der Region!

Wenn man euch nach Pfälzer Bands fragt, was fällt euch da ein? Vielen außerhalb der Pfalz fällt da recht wenig ein – aber die Pfalz ist ein wunderbarer Ort für Musik! Es gibt hier in der Region einige sagenhaft gute Pfälzer Bands – und zwar nicht nur weil ich jahrelang in der Pfalz als Musiker aktiv war ;). In diesem Artikel möchte ich euch einige Bands aus der Pfalz vorstellen, die richtig gute, handgemacht Musik machen und einen viel größeren Bekanntheitsgrad verdient hätten. Der Fokus liegt bei mir auf Rock-Bands der Pfalz, die auf deutsch oder englisch singen – weitere Stilrichtungen folgen demnächst, ebenso wie ein Artikel über Pfälzer Mundartmusik. Nun aber zu den Band-Empfehlungen, bei denen sich reinhören aber sowas von lohnt!

Pfälzer Bands: Meine Favoriten

Trancemission

Trancemission (oder früher einfach „Trance“) ist eine der Pfälzer Bands mit der größten Geschichte und dem wohl größten internationalen Bekanntheitsgrad. Schon seit 1979 stehen die Jungs um Lothar Antoni auf der Bühne und dürfen sich zurecht als Mitbegründer des deutschen Heavy Metal fühlen. In den 1980ern stürmte die Vierergruppe aus Edenkoben die Metal-Charts Europas und erlangte weltweite Bekanntheit. Leider kam es dann zum Zerwürfnis mit dem Management, sodass der weitere Aufstieg leider gestoppt wurde. Trotzdem ist sie eine der Pfälzer Bands, die immer noch ein global bekannter Geheimtipp für Freunde von ehrlichem Rock a la Accept oder Scorpions ist. Schaut euch Trancemission definitiv mal an, wenn ihr die Chance habt, oder hört bei Songs wie „Break the Chains“ oder „We are the Revolution“ rein!

pfälzer bands trancemission
Trancemission ist eine der herausragenden Pfälzer Bands, die immer noch auf der Bühne zu finden ist!

Tyburn Tall

Tyburn Tall ist eine der unbekannteren Pfälzer Bands, die 1969 in Speyer gegründet wurde. Im Zuge der großen Progressive-Rock-Welle waren sie einer der Vorreiter dieses Segments in Deutschland, und konnten weit über die Pfalz hinaus Bekanntheit erlangen. Leider wurde im Zuge der Bandgeschichte nur ein Album aufgenommen; diese selbst-betitelte Langspielplatte erlangte jedoch große Berühmtheit: Nicht nur wegen der richtig guten Musik, sondern auch durch ihre Seltenheit. Da bei einem Brand in einem Speyerer Musikgeschäft die Hälfte der LPs zerstört wurde, existieren lediglich 100 Exemplare des Originals – und diese erzielen derzeit die höchsten Preise deutscher LPs bei Sammlern! Die Pfälzer Gruppe rund um Sänger Klaus Fresenius punktet auf seinem Werk besonders durch das geniale Orgelspiel von Reinhard Magin – am besten hört ihr selber mal bei meinem Lieblingssong „War Game“ rein und überzeugt euch selbst!


Vanden Plas

Vanden Plas ist eine Pfälzer Band, die im Genre des Progressive-Rock große Erfolge feiert. Die Jungs um Sänger Andy Kuntz (der Bruder von FCK-Vorstand Stefan Kuntz) sind seit 1983 aktiv und konnten in den letzten Jahrzehnten internationale Berühmtheit (besonders in Frankreich) erreichen. Ebenso ist die Band in Kombination mit Orchester oftmals in Musicals vertreten, was eine tolle Mischung gibt. Besonders seit 1997 ist die Band noch einem größeren Publikum bekannt geworden, als man die Progressive-Größe Dream Theater als Vorband unterstützte. Wer auf Rock in genau diesem Stil steht, sollte bei Vanden Plas unbedingt mal reinhören!


Die Presidenten

Die Presidenten sind eine Ur-Pfälzer-Band, die im Deutschpunk recht chaotisch zu Hause ist. Frontmann Presi ist ein legendärer Pfalzpunker, der auch über ein YouTube-Video (Zweddliga-TV) weitere Berühmtheit erlangte. Die Jungs aus Landau sind immer mal wieder auch auf einem ihrer seltenen Konzerten anzutreffen – aber ein Besuch lohnt immer. Als Einstiegs-Song empfehle ich „Ole Rot-Weiß“, eine tolle Hommage an den einzig wahren Fußballverein in Deutschland. Weil ihr wisst ja – Ole rot-weiß, so laafd die Gschichd!


Welche Pfälzer Bands fehlen eurer Meinung nach? Habt ihr weitere Vorschläge?

, , , , markiert